Herren 30 - Bezirksliga


News:

Erster gegen Zweiter, Kißlegg gegen Schomburg, Talent gegen Dusel

 

Finale im Tennispark

Was für ein großartiger Abschluss erwartet die Kißlegger Tennisfans am kommenden Sonntag im Tennispark Kißlegg. Die punktgleichen Clubs aus Kißlegg und Schomburg kämpfen um den Sieg und um den Aufstieg in die Bezirksoberliga der Herren 30 Bezirksliga.

Beide Teams spielten bislang eine fast perfekte Saison. Während Kißlegg im Hinspiel in Schomburg äußerst unglücklich mit 3:6 unterlag verloren die Schomburger genauso überraschend wie verdient gegen Schlier-Unterankenreute ihren bislang einzigen Punkt.

Jetzt kommt es also am Sonntag in Kißlegg zum Finale um die Meisterschaft. Ein fast schon legendäres Duell erwartet die Zuschauer auf Position 1 wo der Kißlegger Linkshänder Albrecht Krämer seinen Hinspiel Erfolg gegen den Schomburger Netzrollerspezialisten Marc Siglinger gerne wiederholen würde. Die weiteren Paarungen stehen noch nicht fest da sich die Captains der Teams nur ungern in die Karten schauen lassen. Allerdings ist bereits durchgesickert dass Schomburg wohl in absoluter Bestbesetzung an den Start gehen wird. Da werden die Kißlegger entsprechend gegenhalten müssen, wollen sie die Niederlage aus dem Hinspiel wieder wettmachen. Hochklassige, enge und hitzige Duelle sind also durchaus garantiert in diesem mit Spannung erwarteten Lokalderby.

 

Das Spiel beginnt um 09:00h mit den Einzeln.

Zuschauer, Schlachtenbummler und Bengalos sind herzlich willkommen. Weitere Informationen folgen diese Woche auf diesem Kanal.

 

Euer

Mediendirektor

obere Reihe: Walter Rößler | Mathias Motz | Erik Schneider | Achim Erstling | Albrecht Krämer | Marius Horn | Stefan Merk | Stefan Kindler

untere Reihe: Fritz Langner | Paul Langner | Stefan Rößler | Butz Müller | Frank Konrad | Timo Schüle | Manaf 


Namentliche Meldungen:

1 LK9 Albrecht Krämer
2 LK13 Erik Schneider
3 LK17 Marco Kotonski
4 LK17 Frank Konrad
5 LK19 Stefan Kindler
6 LK22 Fritz Langner
7 LK22 Markus Praschak
8 LK23 Achim Erstling
9 LK23 Stephan Rößler
10 LK23 Stefan Merk (Mannschaftsführer)
11 LK23 Mathias Motz
12 LK23 Michael Martin
13 LK23

Bernhard Müller


Die Ergebnisse der Herren 30 findest du unter folgendem Link:

2015

2016


Abschlussbericht Herren 30 Saison 2015

Das beste Endergebnis seit Jahren lieferten die Herren 30 des TCK in der Bezirksliga ab. Der dritte Platz nach dem Wiederaufstieg deutet auf die Nachhaltigkeit des Konzepts von Teamchef Stevie Merk hin. Bei genauer Betrachtung und Analyse fällt auf dass sich vor allem der Nachwuchs unter Stevie Merk etablieren konnte. Steph Rössler bereits seit letzten Jahr und Michael Martin als neues Teammitglied in 2015 haben deutlich gemacht dass diese Verjüngung der Mannschaft sicherlich gut zu tun scheint. Stevie Merk hat hier also ganze Arbeit verrichtet und man kann nur hoffen dass er den erfolgreich eingeschlagenen Weg weitergehen will und auch im nächsten Jahr als Captain zur Verfügung steht. Vorstand Frank Konrad gratuliert indessen überschwenglich:"Toller Dritter Platz unserer Herren 30! Und so ein tolles Rutenfest hatt ich lange nicht. Dank Stevie's perfekter Saisonplanung musste ich nicht mal den Sonntag unterbrechen und konnte vier Tage durchsaufen." Und auch Sportwart Fritz Langner war hochzufrieden:"Ich wusste doch dass die mich nicht brauchen und so konnte ich mich voll und ganz auf meine Ranglistenposition konzentrieren - Super Sache, Stevie!".

Stevie Merk freut sich jedenfalls über das Erreichte:"Tolle Sache, dieser dritte Platz. Das hat Spass gemacht. Wir hatten nie ernstahft Probleme bei der Auftsellung. Unsere Jungen stechen und die alten sind immer noich in guter Form. Ich denke also wir haben alles in allem eine gute Mischung und eine Mannschaft mit Perspektive. Die Ananlyse der einzelnen Spieler folgt sicherlich die nächsten Tage, aber ich denke die Mannschaftsleistung spricht für sich und das ist das einzige was zählt. Wie gesagt ich bin äusserst zufrieden" Die Konkurrenz hadert unterdessen immer noch mit der verpassten Chance des Aufstiegs. Und so schreibt die mit Abstand unbeliebteste Mannschaft in unserem Bezirk, der TC Schomburg, zum letzten Saisonspiel des TCK in Westerheim: "Doch der Erzfeind aus Kisslegg hatte nur ein B-Team entsandt, das wie schon gedacht von dem mit Ersatzspielern gespickten Team aus Westerheim mit 7:2 abgeschlachtet wurde. Das den Kissleggern in Aussicht gestellte Spanferkel und Freibier wird somit einbehalten und selber bearbeitet." Die Schomburger geben sich also immer wieder allergroesste Mühe ihren Titel als die Alpha-Kevins des Bezirks 8 zu verteidigen.

"Wenn ich sowas lese frage ich mich schon was dort der ein oder andere raucht. Schliesslich haben wir sicherlich kein B Team auflaufen lassen und wenn die selber zu schlecht sind um die Westerheimer zu schlagen ist das wohl nicht unsere Schuld. Ziemlich armselig," so ein sichtlich verwunderter Stevie Merk.

Für Zündstoff ist also gesorgt für die nächste Bezirksliga Saison 2016. Die Kaderplanungen unterdessen laufen schon an und so werden bereits sämtliche Geburtsdaten der Clubmitglieder geprüft. Vielleicht findet sich ja der ein oder andere, der im nächsten Jahr spielberechtigt ist. Die Scouts sind dem Vernehmen nach auch nicht untätig und

analysieren bereits seit Tagen den Ergebnisdienst und die LK Übersichten des WTB um auch wirklich jedes Talent aufzuspüren.

 

Pünktlich zur Zeugnisvergabe hier noch die Noten der BILD für alle eingesetzten TCK Spieler der Saison 2015:


Abbe 1 (immer anspielbar)

Erik 1 (konnte seine Probleme bei windigem Wetter unter Kontrolle bringen))

Marco 1 (hatte immer leichtes Übergewicht im Mittelfeld)

Frank 1 (langsamer aber stetiger Punktelieferant)

Stefan K 1 (Kindler's Liste braucht 2016 mit neuer Seite)

Mucke 1 (Der Kämpfergigant gab nie auf)

Stevie (C) 1 (trotz unzähliger Verletzungen immer wieder erfolgreich in die Mannschaft zurückgekämpft)

Steph 1 (taktisch und läuferisch sehr stark)

Motte 1 (jugendlich - mutig - erfgolgreich)

Matse - ( wegen zu geringer Einsatzzeiten kein Gesamturteil möglich)

 

Der Mediendirektor des TCK

Mathias Motz